So gelingt euer erstes Fotoshooting


Ihr habt einen Termin bei mir gebucht und wollt euch gut auf das Shooting vorbereiten?

Hier kommen ein paar Tipps von mir. :)




1. Die richtige Location


Ohne Frage ist die richtige Locationwahl extrem wichtig für ein Fotoshooting. Zwar ist auf den meisten Bildern die Location nur der unscharfe Hintergrund, aber doch sehr wichtig für die Wirkung des Bildes.

Portraitaufnahmen die formatfüllend das Gesicht zeigen kann man eigentlich überall machen. Mit entsprechend weit geöffneter Blende spielt der Hintergund dabei keine Rolle.



Natürlich sollte vor dem Shooting klar sein, wie die Bilder aussehen bzw. wirken sollen. Achtet auch auf die Jahreszeit in der die Fotos entstehen. Zum Herbst bietet es sich an eine Location mit bunten Blättern aufzusuchen, aber auch am Strand lassen sich schöne Fotos machen.


Lasst uns einfach gemeinsam schauen, welche Location zu euch und zur Jahreszeit passt. Im Idealfall finden wir einen Ort, an dem wir uns richtig austoben können. Wo es Wiese, Wasser, Bäume und Brücken gibt.


2. Welche Tageszeit solltet ihr wählen?


Die richtige Tageszeit spielt für schöne Fotos eine enorme Rolle. So eignet sich für ein Outdoorshooting im Sommer die Mittagszeit überhaupt nicht. Dafür sollte das Shooting eher am Abend stattfinden, besonders toll wäre es zum Sonnenuntergang. Ist der Himmel komplett bewölkt, wirkt es auch tagsüber schön. Denn durch das weiche Licht werdet ihr keine harten Schatten im Gesicht haben.

Beachtet auch, dass zu verschiedenen Jahreszeiten die Sonne früher / später untergeht.





Falls ihr euch für ein Indoorshooting bei euch zuhause oder in meinem Heimstudio entschieden habt, so eignet sich die Uhrzeit zwischen 11 und 16 Uhr am besten. Im Winter eher zwischen 12 und 14 Uhr.



2. Euer Outfit


Je nachdem, ob ihr alleine oder mit eurem Partner / eurem Kind Fotos machen möchtet, solltet ihr euch farblich gut abstimmen. Tragt bitte nicht alle die gleiche Farbe, denn sonst entsteht kein schöner Kontrast. Am besten sucht ihr euch Farbtöne aus, die sehr natürlich sind und miteinander harmonieren.

Dafür eignen sich am besten: Beige / Braun / helle Farben / weiß / Nude-Töne

Hier habe ich einige Inspirationen für euch zusammengestellt: www.pinterest.de/Freudentraenen/outfits-familienshooting/

Eher unpassend sind:

- Aufdrucke / Texte auf der Kleidung - wirre Muster

- Neonfarben, knallige Farben

- alte Kleidung - Komplett schwarze Oberteile (der Bauch verschwindet auf den Bildern) - keine durchsichtige Kleidung - Möglichst hautfarbene Unterwäsche unter der Kleidung

Außerdem biete ich einige Kleider zum ausleihen an. Meldet euch dafür einfach bei mir.

3. Pflege Achtet bitte darauf, dass ihr gepflegt zum Shooting erscheint. Denkt auch an Kleinigkeiten, wie:

- gepflegte Nägel

- keine enge Kleidung vor dem Shooting tragen (gibt Abdrücke auf der Haut)

- gewaschene, gekämmte Haare (gerne vorher zum Frisör gehen)

- Fusselfreie Kleidung

- frisches Make-Up

- Faltenfreie Kleidung

- eincremen & viel Trinken (für schönere Haut)





4. Accessoires


Mitbringen dürft Ihr alles, was Ihr in Euer Shooting miteinbeziehen möchtet. Natürlich könnt ihr auch gerne einen Hut, einen Blumenstrauß, eine Decke mitbringen. Euren Wünschen sind keine Grenzen gesetzt.



5. Allgemeines und Posen


Wenn ihr noch nie ein Fotoshooting hattet und generell selten vor der Kamera steht, ist es natürlich ein ungewohntes Gefühl, wenn wir loslegen. Aber keine Sorge, ihr werdet schnell merken, dass es gar nicht so schlimm ist 😉 Macht euch locker, habt Spaß vor der Kamera, seid ganz ihr selbst und genießt die Momente mit eurem Partner / eurer Familie. Wir werden gemeinsam die schönsten Ecken der Location aussuchen und einen lockeren Spaziergang machen. Bei meinen Shootings gibt es kein "Dauerfeuer" auf euch. Wir reden und haben Spaß, kreieren lustige Momente, schöne Augenblicke und tolle Emotionen. Damit helfe ich euch auch, wenn ihr mal nicht weiterwisst. Natürlich sollen die Emotionen nicht gespielt oder gestellt werden - seid so wie ihr seid! Nun zum Thema "Posen". Richtige Posen gibt es bei meinen Shootings nicht, denn es sollen möglichst authentische, natürliche Bilder entstehen. Dafür ist es wichtig, sich locker zu machen und auch in Bewegung zu bleiben. Bewegte Momente wirken schon viel natürlicher als steife Posen. Schwingt ruhig hin und her wenn ihr euch umarmt, lauft zusammen den Strand entlang und schaut möglichst nie zur Kamera. Das ist einer meiner "Regeln". 😆 Dadurch werdet ihr euch automatisch wohler fühlen, versprochen! Und auch das ist ein wichtiger Punkt, um möglichst authentische Fotos zu schießen.




Wenn ihr sonst noch Fragen habt, meldet euch sehr gerne bei mir mail@freuden-traenen.de

Und schaut gerne auf Instagram vorbei, hier gebe ich euch Tipps für eure Fotoshootings: _freudentraenen_


Liebe Grüße

Eure Angi ✨

0 Ansichten

Folgst du mir schon auf Facebook und Instagram?

 

© 2020 Angelika Gradwohl          Impressum          Datenschutz

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • Pinterest - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle